Blackview BV5500: Outdoor-Smartphone für Einsteiger

Blackview BV5500: Outdoor-Smartphone für Einsteiger

Von Simon · Veröffentlicht am 09.01.2019 · Kommentare 0

Mit dem Blackview BV5500 bringt der chinesische Hersteller sein erstes Smartphone für das Jahr 2019 auf den Markt. Das Outdoor-Handy siedelt sich im unteren Preis-Segment an und soll zum Verkaufsstart unter 80 Euro kosten. Das BV5500 kommt mit einem 5,5 Zoll Display, Quad-Core Prozessor, 2GB RAM, Android 8.1 sowie der IP68- und MIL-STD-810G-Zertifizierung.

Optisch gut kopiert

Auch wenn das Kopieren von Designs in den Jahren deutlich abgenommen hat, bedienen sich die chinesischen Hersteller noch gerne an anderen Geräten. Blackview hat sich dabei ordentlich von Gaming-Smartphone Xiaomi Blackshark inspirieren lassen. Für optimalen Schutz soll auf der Rückseite ein Mix aus Kunststoffbumber, Metallrahmen sowie Glas welches die Kamera sowie die Logo ziert.

Für einen optimalen Schutz vor Displaybruch sorgt auf der Vorderseite das Corning Gorilla Glas 3. Immerhin soll das Blackview BV5500 stürze aus 1,5 Meter höhe "unbeschadet" überstehen. Die Zertifizierung IP68 sorgt zudem für einen Schutz gegen Staub sowie gegen das Eintauchen unter Wasser bis zu einer Tiefe von 1,5 Meter.

Mit einem 5,5 Zoll Display, welches mit HD+ (1440x720 Pixel) auflöst, ist das BV5500 bei einer Abmessung von 152,2 x 75,5 x 14 Millimeter recht groß. Auf heutige Trends wie Notch-Display, runde Bildschirmecken oder rahmenloses Display wird bei diesem Gerät zum Gunsten des Preises verzichtet.

Blackview BV5500 - Leistung

Im Inneren des Outdoor-Smartphones BV5500 legt Blackview weiter den Rotstrich an. Hier hat man wohl alles versucht, den Preis unter 100 Euro zu drücken. So kommt der altbekannte schwache MediaTek MT6580P Quad-Core Prozessor zum Einsatz. Wie gut dieser für ein gutes Nutzererlebnis ausreicht, wird sich in den ersten Tests zeigen. Weiter muss ein 2GB Arbeitsspeicher sowie ein 16GB interner Speicher ausreichen. Letzterer kann mittels einer Speicherkarte um zusätzlich mageren 32GB erweitert werden.

Akku

Für ein Smartphones welches für diverse Outdooraktivitäten gemacht ist, gehört sich auf ein Akku mit langer Laufzeit. Das Blackview BV5500 wird mit einem 4400 mAh großen Akku angetrieben. Auf dem Datenblatt hört sich das recht viel an. Ob die angegebenen Laufzeiten auch in der Praxis zustande kommen, wird sich noch zeigen.

Ausstattung

Die Rückseite wird mit einer 8 Megapixel-Kamera von Sony bestückt. Für den beliebten Bokeh-Effekt gibt es noch eine zweite 0,3 Megapixel-Kamera. Die Frontkamera kommt mit lediglich 5 Megapixel aus und kann auch zur Entsperrung des Gerätes mittels Gesichtsentsperrung genutzt werden. Denn über einen Fingerabdrucksensor verfügt das Blackview BV5500 nicht.

Dank Dual-SIM können zwei SIM-Karten gleichzeitig genutzt werden. Aber nur dann, wenn keine Speicherkarte verwendet wird. Auch muss man beim diesem Smartphone auf LTE verzichten. Zum Navigieren gibt es die Standardausstattung von GPS, A-GPS sowie Glonass. Zudem gibt es WLAN b/n/g, Bluetooth 4.0, ein Klinkenstecker, USB-OTG sowie Unterstützung für ein FM-Radio. Neben einen Barometer gibt es noch einen Magnetometer sowie einen Gyroskop. Beim Gyroskop widerspricht sich Blackview selbst. Laut Promo ist er enthalten, laut technischen Datenblatt nicht.

Nicht mehr ganz aktuell, aber für ein günstiges Einsteiger-Smartphone gut genug, kommt Android 8.1 zum Einsatz. Ob es sich dabei um die schlankere Go-Version handelt, ist noch nicht bekannt.

Outdoor-Smartphone für Einsteiger?

Blackview streicht beim BV5500 einiges Features aus dem Programm. Angesicht des Preises von umgerechnet 95 Euro aber auch logisch. Inwieweit die Leistung für den Alltag ausreicht, wird sich im Test zeigen. Eines ist das BV5500 aber auf jedenfall - ein geschütztes Outdoor-Smartphone.

Derzeit kann das Blackview BV5500 für 89,99 Dollar vorbestellt werden. Ab dem 10. Januar steigt der Preis pro Tag um 2 Dollar bis es am 20. Januar die unverbindliche Preisempfehlung von 109,99 Dollar (95 Euro) erreicht. Doch auch wenige Wochen nach dem Verkaufsstart wird man das Smartphone in diversen Shops günstiger bekommen. Einen Test abzuwarten tut also niemanden weh.

Blackview BV5500: Technische Daten Vergleich Support

Kommentare 0

Schreibe ein Kommentar

Anmelden
Registrieren

clear
Schließen