WhatsApp Der meistgenutzte Messenger

WhatsApp Bedienungsanleitung

WhatsApp ist ein inzwischen kostenloser Instant – Messaging - Dienst, mit dem Nutzer Textnachrichten, Bilder, Videos, Sprachnachrichten, Dokumente, Kontakte und Standortinformationen an andere Nutzer versenden können. Auch können Gruppen erstellt werden, in denen sich die Nutzer wie in einem Chatroom unterhalten und absprechen können. Seit 2015 ist es außerdem möglich, per WhatsApp mit anderen Nutzern über das Internet zu telefonieren und die Videotelefonie zu nutzen. Der Dienst wurde 2009 in Kalifornien als WhatsApp Inc. gegründet und bietet sowohl das Anwendungsprogramm („App“) als auch die dazugehörigen Server zur Datenübermittlung an. Bis Anfang 2016 war WhatsApp kostenpflichtig, inzwischen ist es aber kostenfrei und wird durch Werbung finanziert. Seit 2014 ist das Unternehmen im Besitz der Facebook Inc..

WhatsApp Simulator

Wir haben für dich ein WhatsApp Simulator erstellt. Schritt-für-Schritt mit wenig Text, dafür mit vielen Bilder und Videos!

Zum Simulator

WhatsApp - Anleitungen und News

Mit unseren Anleitungen bist du bestens für "WhatsApp" gewappnet. Und falls du bereits alles kannst, findest du hier auch die aktuellen News oder Artikel zu WhatsApp.

WhatsApp, hergeleitet vom englischen „What's up?“ (Was ist los?) in Kombination mit dem Begriff App, wurde 2009 von Jan Koum und Brian Acton gegründet. Ursprünglich konnte man in der App eine Statusmeldung erstellen, die von befreundeten Nutzern gelesen werden konnte. Inzwischen bietet WhatsApp eine viel größere Palette an Kommunikationsmitteln an, der App wird nachgesagt sie hätte die SMS als Kommunikationsmittel abgelöst. Bis Ende August 2014 hat WhatsApp rund 600 Millionen Mitglieder registriert,der Dienst gilt als der am schnellsten wachsende Internetdienst der Geschichte. 

Um WhatsApp nutzen zu können, muss man die App aus dem Play Store (Android), dem App Store (iOS) oder dem Microsoft Store (Windows Phone) herunterladen und installieren. Zur Registrierung wird eine gültige Mobilfunknummer benötigt, diese wird als Benutzererkennung genutzt. Um die Registrierung abzuschließen, wird ein Code per SMS an die angegebene Nummer gesendet. Alternativ wird der Code per Anruf von einem Computer vorgelesen. Nach der Registrierung kann man sich mit anderen Nutzern verständigen, allerdings nur dann, wenn man die Benutzererkennung des Nutzers, also seine auf WhatsApp registrierte Nummer, hat. Es ist nicht möglich, Fremde ohne die entsprechende Nummer zu kontaktieren. Sollte man seine Mobilfunknummer nicht preisgeben wollen, kann man auch eine Festnetznummer nutzen oder eine für diesen Zweck eingerichtete Zweitnummer.

Die App bietet viele Möglichkeiten, mit anderen zu kommunizieren. Man kann Fotos versenden und diese sowohl beschriften als auch bestimmte wichtige Punkte darauf mit einem Kreis markieren, Kontakte und GPS-Standortinformationen zu versenden, Audiodateien verschicken und man kann per VoIP (Voice over IP) telefonieren oder Videotelefonieren. Hier wird aber nicht das Mobilfunknetz genutzt, sondern WLAN oder die Datennetzverbindung des Gerätes. WhatsApp kann ohne Internetzugang nicht genutzt werden. Der Dienst bietet inzwischen eine Alternative im Browser an, WhatsApp Web, hierfür braucht man allerdings sowohl am Gerät als auch am Computer eine Internetverbindung, die Nachrichten werden vom mobilen Gerät an das Desktop weitergeleitet.